Dienstag, 4. Dezember 2018

Stubbenkammerstraße noch diese Woche befahrbar

Dokumentation der Baumaßnahme in diesem Jahr (Foto: Norbert Dahms)
Sassnitz (SAS). Nachdem die Bauarbeiten an der Stubbenkammerstraße in den Sommermonaten unterbrochen und am Montag, dem 3. September 2018, wieder aufgenommen wurden, hoffte man in Sassnitz auf den baldigen Abschluß der Straßenbauarbeiten. 

Grund: Die anstehenden Tiefbauarbeiten und die sich anschließenden Straßenbaumaßnahmen zogen eine Vollsperrung der Stubbenkammerstraße nach sich und machten so eine weiträumige Umleitung über Sagard notwendig. Die Strecke zwischen den beiden Jasmunder Orten hatte sich so nahezu verdoppelt. Lohmer die beispielsweise in Sassnitz ihre tagtäglichen Besorgungen machten, tätigten nun ihre Einkäufe in Sagard. Und auch Sassnitzer, die in umgekehrter Richtung unterwegs waren, mussten erheblich mehr Zeit einplanen.

Ursprünglich sollte die Baumaßnahme bereits Ende November 2018 abgeschlossen sein. Doch der angepeilten Bauablaufplan konnte nicht eingehalten werden. Wie uns die Leiterin des Sassnitzer Bauamtes, Frau Claudia Klement, heute dazu mitteilte, werden in dieser Woche noch Aspaltierungsarbeiten ausgeführt, so dass in der nächsten Woche mit einer halbseitigen Befahrbarkeit dieses Abschnittes der Landesstraße L 303 gerechnet werden kann. Ergänzend teilte uns das Stralsunder Straßenbauamt mit, dass eine halbseitige Befahrung wohl bereits ab Freitag, den 7. Dezember 2018, möglich sein wird. Diese wird sich dann jedoch noch bis in das Jahr 2019 fortsetzen, bis der Gehweges fertiggestellt ist. Am Montag, den 10. Dezember 2018, soll dann auch die Umleitung über Sagard nach Lohme aufgehoben werden.  

Die Tiefbauarbeiten in diesem Jahr (Foto: Norbert Dahms)