Sonntag, 27. Januar 2019

TV-Tipp: "Rügen entdecken..."

Fischerboot am Binzer Strand (© ZDF/HR/Dagmar Hase)
Rügen (RFA). Wer an Rügen denkt, denkt an Seebäder, Sandstrände oder Kreidefelsen. Oder aber an das Kap Arkona und die dampfenden Loks der Schmalspurbahn "Rasender Roland".

Letztere sind immer noch ein gutes Transportmittel für alle, die sich von Seebad zu Seebad fahren lassen wollen - ganz ohne Stau auf den oft überfüllten Landstraßen. Andere haben dagegen vielleicht schon den Elektro-Trabi für sich entdeckt. Zugegeben mit ihm lässt sich auch der Rest der Insel begutachten. Geführte Touren könnten so beispielsweise von Binz über Prora bis nach Sassnitz reichen. Wer Zeitreisen noch etwas weiter zurück unternehmen möchte, der könnte auch die "Binzer Sommerfrische" für sich entdecken. Mit ihr wird jedes Jahr Anfang Mai an die "gute alte Zeit" erinnert, als die Damen und Herren, die es sich leisten konnten, noch ihre Urlaubstage im Kurbad verbrachten. Heute knüpft man ein wenig in historischen Kostümen, mit einem musikalischen Picknick im Kurpark und dem traditionellen "Anbaden" an diese Zeiten an.

Abseits dieser ausgetretenen Tourismus-Pfade wird es jedoch merklich ruhiger. Grund genug etwas mehr Rügen zu entdecken: Zum Beispiel im Putbusser Laden "Ein Tag am Meer" oder in Schaprode, wo Biobauer und Gastwirt Mathias Schilling etwas nachhaltiger die Zukunft gestalten möchte. Die Kamera ist auf dieser Entdeckungsreise von Regisseurin Martina Hase natürlich immer dabei. Am Donnerstag, den 31. Januar 2019, wird der dabei entstandene Filmstreifen um 17.45 Uhr auch im 3sat-Fernsehen zu sehen sein.