Dienstag, 5. Februar 2019

Dr. Horst Pohl lädt zum plattdeutschen Nachmittag

Auch die Bauernfamilien im Kirchspiel Kenz waren Teil der Heimatforschung von Dr. Horst Pohl
Küstrow (PA). Am Samstag, den 9. Februar 2019, lädt der Heimatverein Kenz-Küstrow um 15.00 Uhr in das Küstrower Dorfgemeinschaftshaus zu einem plattdeutschen Nachmittag ein. Dort liest der Küstrower Heimatforscher Dr. Horst Pohl bei Kaffee und Kuchen aus seinem Buch "To Hus un unnerwegs". 

Der Küstrower ist in seiner Heimat kein Unbekannter! Schließlich hat er bereits zahlreiche plattdeutsche Geschichten niedergeschrieben. Zu ihnen zählen u.a. „Kinnerfest“ oder „Wat is dat Schönst an Wihnachten“. Die plattdeutsche Sprache ist ihm dabei seit Kindesbeinen vertraut. Heute verbindet er sie mit seinen Erinnerungen und einer Prise Humor. Interessierte können sich davon auch selbst überzeugen...

Der 1934 in Küstrow geborene Biochemiker Dr. Horst Pohl beschäftigt sich seit seiner Pensionierung im Jahre 1993 mit der Erforschung der Geschichte der umliegenden Dörfer. So entstanden beispielsweise historische Abrisse über Wobbelkow, Rubitz, Küstrow, Kenz, Divitz, Frauendorf sowie über Bauernfamilien im Kirchspiel Kenz.