Freitag, 29. März 2019

Arndt auf der Greifswalder Bühne

Eine Aufnahme von der Premiere für das Arndt-Theaterstück in Groß Schoritz (Foto: P. Gmoll)

Greifswald (PA). Nach der Erstaufführung des Theaterstückes "Arndt - eine Zeitreise zum Mann der vielen Eigenschaften" im ausverkauften Saal des Arndt-Geburtshauses in Groß Schoritz, kommt es nun zu seiner Premiere in der pommerschen Universitätsstadt Greifswald. 

Der Hörsaal in der "Alten Frauenklinik" (Wollweberstraße 1) bietet am Freitag, den 5. April 2019, und am Samstag, den 6. April 2019, um 20 Uhr der szenischen Aufführung des Studententheaters Greifswald e.V. dabei die Bühne, auf der bereits das Stück "Rubenow und Scheele" zur Aufführung kam. Dabei erwartet das Publikum, eine Premiere, die den Rüganer Ernst Moritz Arndt als Mann mit Stärken und Schwächen, mit Charakter und Familie aufleben lässt. Und alles durchaus mit dem Blick auf seine damalige und heutige Umstrittenheit. Das Stück selbst verdankte seinen Auftakt-Erfolg auf der Insel wahrscheinlich gerade der Tatsache, dass es nicht einseitig, sondern aufklärend unterhaltsam angelegt ist. Im Mittelpunkt steht der Mensch Arndt.

Szene aus dem Stück "Arndt - eine Zeitreise zum Mann der vielen Eigenschaften" (Foto: P. Gmoll)

Klara Noack, die junge Frau, die das Manuskript dazu schrieb, hatte dazu bereits im Vorfeld den flammenden Streit um den Namenspatron der pommerschen Universität verfolgt und intensiv recherchiert. Dabei warf sie auch einen Blick auf Arndts Privat- und Berufsleben. Die dabei entstandene Inszenierungsvorlage für ein dokumentarische Theater, trifft dabei auf das Interesse eines Publikums, dass selbst elektrisiert durch den Namensstreit ist oder das Geschehen verhalten "von der Seitenlinie" aus betrachtete.

Die jungen Schauspieler fassen ihr Stück so zusammen:

"Als dieser Mann geboren wurde, war Pommern noch schwedisch verwaltet.
Als dieser Mann von Deutschland sprach, gab es dieses Land noch gar nicht.
Als dieser Mann auf die Franzosen schimpfte, litt die halbe Welt unter Napoleon Bonaparte.
 
Wir wollen einen Blick in seine Zeit wagen. In das Leben dieses Mannes mit seinen Stärken
und Schwächen, mit seinen Visionen, seinen Vorurteilen und seinem Schicksal, kurz mit dem...
was ihn zum MENSCHEN machte!
Ernst Moritz Arndt hat Spuren hinterlassen, denen wir gefolgt sind... bis auf die Bühne."

https://www.inselreport.de/p/arndt.html