Dienstag, 19. März 2019

Auf Schusters Rappen über die Insel...

Wandern im Nationalpark Jasmund (Foto: TZR/Christian Thiele)
Sassnitz (PA). Vom 5. bis zum 14. April 2019 bietet der "Rügener Wanderfrühling" allen Wanderfreunden, egal ob Gast oder Rüganer, etwa sechzig Vorschläge an, um selbst aktiv zu werden. Ob es dabei zu Fuß oder auf dem Fahrrad über die Inseln Rügen und Hiddensee geht, bleibt letztlich jedem Interessierten selbst vorbehalten.

Das Programm dafür ist vielfältig und reicht von Nordic-Walking-Touren, über Ausflügen bis hin zu Exkursionen. Die Auftaktwanderung des "Rügener Wanderfrühling" findet am 5. April 2019. Dabei steht die Inselbaukunst im Blickpunkt. Von 10.30 bis 16.30 Uhr wird es eine Wanderung (etwa 13 km) zu den Bauwerken von Ulrich Müther (1934-2007), dem Landbaumeister von Rügen, gehen. Der Titel der Wanderung lautet "Von Ort zu Ort, von Schale zu Schale“. Der Treffpunkt dazu ist am "Haus des Gastes" (Heinrich-Heine-Straße 7) in Binz. Von hier aus geht die Exkursion durch die Granitz bis hin zum Cliff-Hotel mit seiner Schwimmhalle, die von einer Müther-Schale bedeckt ist. Nach einer kleinen Stärkung liegt das nächste Ziel im Ostseebad Baabe. Hier ist das "Inselparadies" und ein weiteres Bauwerk direkt am Strand zu finden. Den Abschluß findet die Wanderung am Bahnhof, wo jeder den "Rasenden Roland" besteigen kann, um wieder nach Binz zu gelangen. Voranmeldungen für die Auftaktwanderung sind über Tel. 038393-148148 bis zum Vortag (um 16.00 Uhr) möglich.