Dienstag, 26. März 2019

Die Geschichte von Sassnitz entdecken

Mit Frank Biederstaedt in die Geschichte von Sassnitz eintauchen... (Foto: F. Biederstaedt)
Sassnitz (SAS). Wer derzeit in die Geschichte von Sassnitz eintauchen mag, hat gleich mehrfach dazu Gelegenheit. So ist seit Montag, den 18. März 2019, in der Stadtbibliothek eine kleine Ausstellung zu sehen, die einen Blick in die 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts ermöglicht.

Die Dokumentation der Entwicklung und der Veränderungen des Saßnitzer Ortsbildes wurde durch eine Dauerleihgabe des Rüganers Harro Schack möglich. Der langjährige Saßnitzer Fotograf, dessen Fotogeschäft sich einst in der Hauptstraße befand, übergab im Jahre 2013 weit über 1.000 Negative an das Stadtarchiv. Allerdings sind die Motive - Portraits, Landschaftsaufnahmen und Bauwerke - nicht allein auf Sassnitz beschränkt, sondern enthalten u.a. auch Schalenbauten von Ulrich Müther. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden: Am Montag  zwischen 9 - 12 Uhr sowie 13 - 16 Uhr, am Dienstag und Donnerstag zwischen 9 - 12 Uhr sowie 13 - 18 Uhr, am Freitag und Samstag zwischen 9 - 13 Uhr.

Wem das nicht reicht, dem empfiehlt sich am Mittwoch, den 3. April 2019, um 13 Uhr auch ein Spaziergang mit dem Stadtarchivar Frank Biederstaedt durch Sassnitz. Er weiß viele kleine Anekdoten aus der Ortsgeschichte zu erzählen, die es nicht nur ermöglichen, Geschichte lebendig werden zu lassen, sondern diese auch mit Ereignissen verknüpft. Der Ausflug in die Ortsgeschichte dauert etwa 2 Stunden und kostet 5,00 EUR (für Kurkarteninhaber ist die Teilnahme frei). Da jedoch die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine Voranmeldung unter Telefon 039392-6490. Der Treffpunkt zum Spaziergang ist übrigens am Rathaus Sassnitz (Hauptstraße 33).


Saßnitz im Jahre 1969 (Foto: Harro Schack)