Montag, 8. April 2019

Die höchsten pommerschen Leuchttürme

Blick zum höchsten pommerschen Leuchtturm: Der 68,00 Meter hohe Leuchtturm von Swinemünde
Wer kennt den höchsten mit Ziegelsteinen gemauerten Leuchtturm Europas? Genau! Es ist der Leuchtturm in Swinemünde. Mit seinen etwa 68,00 Metern Höhe ist er natürlich der höchste Leuchtturm an der pommerschen Küste.

Auch an Vorläufern hat es für dieses Seezeichen nicht gemangelt: So entwarf beispielsweise der Baumeister Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) eine 12,50 Meter große Laternen- und Feuerbake (erbaut 1828), die bereits als Leuchtturm von Swinemünde einen ersten Eingang in die Geschichte fand. Zwischen 1854 und 1858 wurde dann aber doch der neue Leuchtturm im Osternothafen errichtet. Damals war der ursprünglich achteckige Turm sogar der höchste Leuchtturm der Welt. Heute strahlen die hellen Klinker allerdings von einem runden Mauerwerksmantel über die Weiten der Inseln Usedom und Wollin hinweg. Diesen hatte der Leuchtturm vor etwa einhundert Jahren bekommen.
Historische Postkarte des gigantischen Leuchtturms aus dem Stettiner Verlag Sigmund Weil
„Es ist alles anders geworden... ein riesiger Leuchtturm flankiert und überragt das ganze Bild, Dampfer kommen und gehen und zu beiden Seiten des (Swine-) Stromes erheben sich neue Festungswerke mit ihren Türmen und Bastionen."
(Theodor Fontane)

Seit seiner Restaurierung (1997-2000) ist der Swinemünder Leuchtturm übrigens auch wieder für Gäste geöffnet. Der Eintritt kostet etwa 2,00 EUR und verspricht einem, beim Aufstieg (etwa 300 Stufen!) aus der Puste zu kommen und am Ende einen wunderbaren Blick über die Swine auf beide Inseln - Usedom und Wollin - zu haben. Ein Ausflug ist also absolut zu empfehlen...

Blick vom Swinemünder Leuchtturm auf die Swine und die längste Mole Europas

Die höchsten pommerschen Leuchttürme in der Rangliste:

01.) 68,00 m   Leuchtturm Swinemünde auf Wollin (gebaut 1854–1858 / Baumeister: W. Severin)
02.) 49,80 m   Leuchtturm Funkenhagen (gebaut 1876-1878)
03.) 45,00 m   Leuchtturm Horst (gebaut bis 1866)
04.) 38,60 m   Leuchtturm Greifswalder Oie (gebaut 1853 - 1855)
05.) 35,40 m   Leuchtturm Darßer Ort (gebaut 1847–48)
06.) 35,00 m   Leuchtturm Kap Arkona auf Rügen (gebaut 1901-1902)
07.) 33,40 m   Leuchturm Stilo (gebaut 1904-1906 / Baumeister: W. Körte)
08.) 33,30 m   Leuchtturm Jershöft (gebaut 1838),
09.) 27,50 m   Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee (gebaut 1887–1888)
10.) 26,00 m   Leuchtturm Kolberg (gebaut 1945)
11.) 25,20 m   Leuchtturm Scholpin (gebaut 1872-1875 / Baumeister: E. Kummer)
12.) 22,45 m   "Schinkelturm" auf Rügen (gebaut 1826-27 / Baumeister: K. F. Schinkel)
13.) 22,00 m   Leuchtturm Rügenwaldermünde (gebaut 1885)
14.) 19,50 m   Leuchtturm Stolpmünde (gebaut 1871)
15.) 18,20 m   Kiekturm auf Wollin (gebaut 1826 als Leuchtbake bzw. 1962)

---