Samstag, 1. Juni 2019

Schon gelesen? (45) "Wissenswert: Zur Bäderarchitektur..."

Titel des Buches "Pommersche Bäderarchitektur"

Gerade erst ist in Binz der Monat der Bäderarchitektur zu Ende gegangen. Mit im Blickpunkt war dabei auch in drei Vorträgen die Geschichte der Seebäder, die sich perlenschnurartig an der pommerschen Küste entlang schlängeln. Die Besonderheit an Rügen ist aber, dass sich nirgendwo sonst die verschiedenen Phasen ihrer Entwicklung auf einem so engen Raum nachvollziehen lassen. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Autoren der "Pommerschen Bäderarchitektur", Wolfgang Schneider und Torsten Seegert, ihr Buch zu einem idealen Begleiter für eine Erkundung Rügens in Sachen Architektur werden lassen.

Wer sich dem Buch zuwendet, erhält dabei zunächst eine Vorbetrachtung, die einen Blick auf die klimatischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gestattet. Im Anschluß folgen die Autoren dann der Einteilung der verschiedenen Phasen der Seebäderentwicklung, die einst von Egon Weber herausgearbeitet wurden, der sie in Ergänzung eine vierte Phase anfügen, die sich auf das als KdF-Seebad geplante Prora bezieht. Erst nach dieser Skizzierung der Entstehung und Entwicklung der Seebäder auf Rügen aus landeskundlicher Sicht, wendet man sich dann direkt der Bäderarchitektur zu.

Blick auf die vier Phasen der Seebadentwicklung
Bewußt erklären die Autoren am Beispiel des Ostseebades Binz auf Rügen, die Ausformungen und Eigenheiten der Bäderarchitektur. Allerdings stellen sie (nach einem kurzen Rückblick auf die Ortsgeschichte) hier alte und neue Ansichten der Villen und Häuser gegenüber. Dies ermöglicht neben dem Erfahren wissenswerter Hintergründen auch einen Spaziergang an der Strandpromenade, der sicher für einiges Staunen sorgen wird: Schnell wird deutlich, was liebevoll saniert oder dem Zeitgeist weichen musste. Dennoch ist es so, dass die Binzer Villen, Landhäuser und Pensionen mit der Gestaltungsvielfalt ihrer Erker, Türmchen und Loggien das Ostseebad Binz wohl zu einem der schönsten Bäder an der pommerschen Küste erheben. 

Vorher und nachher - eine Gegenüberstellung von damals und heute
Für Architekturfreunde und Villenbesitzer dürfte dabei ebenso der Anhang zu den stilgebenden Elementen von Interesse sein. Eingegangen wird hier auf Konstruktionen von Türmchen oder die Gestaltung der Loggien aus Stein, Stahl oder Holz. Letztere werden sogar durch eine Prinzipzeichnung ergänzt, die gleichzeitig den Nachweis führt, dass die Zierelemente der Laubsägearchitektur an der Loggia der Binzer Villa "Mignon", einem Wohn- und Geschäftshaus, nach Zeichnungen von Max Graef, einem Vorlagenzeichner,  entstanden sind. 

Historischer Ortsplan von Binz aus dem "Wohnungs-Verzeichnis des Ostseebades Binz auf Rügen"
Ungewöhnlich ist bei diesem Buch aber auch, dass (wie bei dem Buch "Pommersche Weihnacht") zur Komplettierung des vorliegenden Werkes wieder ein Film - „Ferienzauber an der Ostsee“ aus dem Jahre 1928 - beigefügt wurde. Er zeichnet nicht nur eine klassische Urlaubsreise an die Ostsee nach sondern setzt auch die Bäderarchitektur nachträglich lebendig (mittels DVD) in Szene. Insgesamt ist es sicher einer der geglückten Versuche einer zusammenhängenden Darstellung der pommerschen Bäderarchitektur in ihrer Entstehung und Entwicklung. Ausgestattet mit der idealistischen Besinnung auf die Schönheit der norddeutschen Kulturlandschaft hat es bereits viele Buchfreunde gefunden. Das führte auch zu zahlreichen Vorträgen der Autoren, die u.a. bei der Winkelmann-Gesellschaft, der Arndt-Gesellschaft oder zum "Monat der Bäderarchitektur" in der Binzer Kurverwaltung stattfanden.

Anhang mit Überraschungen - Details zu den Loggien aus Holz und zur Laubsägearchitektur
Das Buch „Pommersche Bäderarchitektur“ von Wolfgang Schneider und Torsten Seegert, hat 206 Seiten und erschien erstmalig im Jahre 2005 mit dem Film „Ferienzauber an der Ostsee“ (1928) als DVD im Heimat-Bild-Verlag (ISBN: 978-3-9810092-5-5). Seither hat es einige Ergänzungen erfahren und ist im guten Buchhandel - wie in der Bücherinsel Binz - für 29,95 EUR erhältlich.

---

Weiterführende Links zu "Schon gelesen?"   
(44) "Rügen, du bist mir so nah..." / (43) "700 Jahre Stadt Garz" / (42) "Nackt zwischen Dornen" / (39) "Über den Schöpfer der Pomerania..." / (38) Die neue Zeitschrift "POMMERN" / (37) "Schlaflose Nächte garantiert!" (36) "Die aktuelle Zeitschrift POMMERN"(35) "Die Inselgeschichte..." / (34) "Äten un Drinken..." / (33) Die Zeitschrift "POMMERN" / (32) "Über pommersche Malerinseln" / (31) Die Zeitschrift "POMMERN" / (30) "Die Prinzessin auf dem Baume" (29) "Über Gefäße..." / (28) "Hinterm Holunderbusch..." / (27) "Das erste Seebad der Insel..." / (26) "Über eine tote Frau am Strand..." / (25) "Rezepte für jede Gelegenheit..." / (24) "Rügen damals" / (23) "Nackte Tatsachen" / (22) "Pommersche Weihnacht" / (21)"Liebe geht durch den Magen" (20) "Auf Normal- und Breitspur über die Ostsee" / (19) "Naturerlebnis Kranichzug" (18) "Kleinbahnreise über die Insel Rügen" - Bd. 2 (17) "Geisteskinder" / (16) "Hiddensee - Bilder und Texte von damals" (15) / "Merkel eine kritische Bilanz" (14) / "Grüße von der Ostsee" / (13) "Lenins Zug" / (12): "Rügens geheime Landzunge" / (11): "Rügen - (k)ein Wintermärchen" / (10): "Caspar David Friedrich" / (9): "Boldevitz" / (8): "Sagen und Geschichten von der Insel Rügen" / (7): "Rugia Jahrbuch" / (6): Schicksale / (5): "Rügen Outdoor" / (4): Schicksale / (3) "Die Putbusser" / (2): "Pommerland" / (1): "Garz"

Der Titel zeigt Rügen in der Rabsblüte, so wie es auch dieser Tage wieder zu erleben ist...