Mittwoch, 10. Juli 2019

1.000 Kilomerter für den guten Zweck (3)

Die Stralsunder St.-Marien-Kirche
Stralsund (PA). Gestern hieß es für die beiden Pedalritter, Roland Töppel und Andreas Filer, die sich auf eine 1.000 Kilometer lange Tour (von Cottbus zum Kap Arkona und zurück) gemacht haben, noch einen Tag in der pommerschen Hansestadt Stralsund zu verweilen. Schließlich wollte man noch einmal kurz Durchatmen bevor es auf die Insel Rügen und zum Kap Arkona geht...
Bevor sie sich heute jedoch auf die nächste etwa 60 Kilometer Wegstrecke gingen, wandten sich die beiden Pedalritter noch an alle, die ihre Fahrt für den guten Zweck verfolgen:

Auf den Fotos seht ihr ein paar Eindrücke von unserem Aufenthalt in Stralsund. Es gab für uns zunächst ein tolles Interview mit der Ostsee-Zeitung, dann leckere Fischbrötchen und danach ein Käffchen unweit der Gorch Fock im Liegestuhl - einfach nur schön! Danke, Stralsund, dass wir so willkommen waren!

Der Alte Markt in Stralsund
Als weitere Etappen durch Vorpommern sind Dranske (10. Juli 2019), Saßnitz (11. Juli 2019), Greifswald (12. Juli 2019) und Altentrptow (13. Juli 2019) vorgesehen. Feuert die beiden Aktiven unterwegs an, wenn ihr sie seht und unterstützt sie bitte, falls sie Hilfe benötigen.

Spendenlink für Kilometer- oder Einzelspenden

---
Mehr zu "1.000 Kilometer für den guten Zweck" - durch Vorpommern:



Bei der "Gorch Fock", mit Blick zur Rügen-Brücke