Freitag, 12. Juli 2019

1.000 Kilometer für den guten Zweck (5)

Das Ziel vor Augen: Die beiden Leuchttürme am Kap Arkona
Kap Arkona (PA). Gestern sind die beiden Pedalritter, Roland Töppel und Andreas Filer, bereits ihre  7. Etappe geradelt. Um es vorweg zu nehmen: Sie hatte es in sich! Nach bergigen Straßen und einer Wegstrecke von 56,2 km erreichten die Aktiven dann den Leuchtturm am Kap Arkona. Damit war das nördlichste Ziel der Tour an die pommersche Ostseeküste erreicht. Beim Blick auf den Kilometerzähler wurden 626,4 Kilometer angezeigt....
Sprung ins kühle Naß: Ein erfrischendes Bad in der Ostsee
Und was sagten die beiden Pedalritter zu diesem wichtigen Etappenziel Ihrer Reise mit dem Tandem?

"Wir dürfen dankbar sein, diese weite Strecke geschafft zu haben! Von hier aus geht unsere Tour für den guten Zweck nun weiter in Richtung Süden. Wir sind über Juliusruh geradelt, dann haben wir ein erfrischendes Bad am weißen Strand in Schaabe genommen, und schließlich Sassnitz erreicht, wo wir gut geschlafen haben. Anbei seht ihr Impressionen des gestrigen Tages..."

Heute nehmen die Beiden nun Kurs auf unsere nächste Station: Greifswald. Dazu beide Aktive:

"Wir danken der katholischen Gemeinde St. Josef, dass sie uns ein Gästezimmer für die nächste Nacht stellen. So viel Gastfreundschaft und offene Herzen, die wir erleben dürfen!"

Als weitere Etappen durch Vorpommern ist nach der pommerschen Universitätsstadt Greifswald noch Altentreptow als Zwischenziel vermerkt, dann - im Anschluß - geht es wieder in Richtung Heimat. Feuert die beiden Aktiven unterwegs an, wenn ihr sie seht und unterstützt sie bitte, falls sie Hilfe benötigen.

Spendenlink für Kilometer- oder Einzelspenden

Saßnitz, eines der Etappen-Ziele auf der Tandem-Tour an die pommersche Ostseeküste

---
Mehr zu "1.000 Kilometer für den guten Zweck" - durch Vorpommern: