Sonntag, 21. Juli 2019

Mein Sonntag in Saßnitz

"Kiek mal in..." Wie geht es weiter?
Liebe Saßnitzer,
die gute Nachricht zuerst: Etwa 280 Garagen stehen beim Garzer Busch, davon die meisten leer. D.h. sie werden nicht genutzt oder besser nur dazu benutzt, lästigen Müll zu entsorgen. Nach Jahren der Kritik an diesem Zustand ist nun auch der Saßnitzer Bürgermeister der Meinung, dass diese Situation auf Dauer nicht hingenommen werden kann. "Guten Morgen, Herr Kracht!" möchte man sagen. Denn immer wenn hier gezündelt wird, dann muss auch die Feuerwehr raus. - Und das kostet Geld!
Ärgernis am Garzer Busch
Und weil es gerade ums Geld geht: Etwa 80.000,- Euro jährlich lässt sich die Stadt Saßnitz ihr Fischerei- und Hafenmuseum kosten. Faktisch drückt sie also jedem Besucher einen 10,- Euro-Schein in die Hand. Um es deutlich zu sagen: Keine Einrichtung kann so überleben. Richtig ist aber auch, dass die zusammengetragene Sammlung etwas Besonderes ist. Doch was will man zeigen? Und was sollte archiviert werden? Und wenn man etwas zeigen möchte, ist die Frage: Wie? 

Der Fischkutter "Havel" heute morgen
...In Saßnitz gibt es ein Stadtarchiv. Außerdem gibt es mit der Rügen Fisch AG eine Unternehmung, die historisch mit der Fischerei- und Hafengeschichte eng verknüpft ist. Eine Interessensgemeinschaft sollte hier zu bilden sein, zumal der Werkverkauf und ein Bistro bereits täglich (!) geöffnet sind und eine Ergänzung um ein wichtiges Stück Geschichte der Stadt und der Insel, im öffentlichen Raum verankert werden sollte. Dabei kann auch der Fischkutter "Havel" eine herausragende Rolle spielen. Aber muss er unbedingt schwimmen? Wer das Stralsunder Meereskundemuseum besucht, der sieht an "SAS 95", wie eine kostengünstigere Variante aussieht. Seit 1973 ist das 17-Meter-Schiff der Blickfang! Also stellen wir uns alles noch einmal zusammen vor: Die Fischproduktion, eine Darstellung der Fischerei- und Hafengeschichte, der Fischkutter "Havel", ein Werksverkauf und ein Bistro... Es ist zweifellos so, dass hier ein Anziehungspunkt für Einheimische und Urlauber geschaffen werden könnte, der zu einem Besuch einladen würde und unvergleich wäre...

Rathaus im Morgenlicht
Am Ende soll hier noch ein paar Fragen zu den neuen Stadtvertretern: Warum sieht man von ihnen eigentlich noch keine Fotos und Kontaktdaten? Liegt es an den Gewählten oder an der Verwaltung?

Einen schönen Sonntag wünscht
Euer Fiete 


PS: Und das passiert in der kommenden Woche...

Montag, den 22. Juli 2019, ab 10.00 Uhr (Straße der Jugend 6, Saßnitz)
Tages-Tipp: Schmetterlingspark
täglich zwischen 10.00 und 17.00 Uhr
Eintritt: 4,00 EUR (Kinder), 5,00 EUR (Jugendliche), 7,50 EUR (Erwachsene)


Montag, den 22. Juli 2019, ab 18.30 Uhr: Großcircus Barlay (An der B96, Saßnitz)
Gastspiel u. a. mit Clowns und Artisten

Dienstag, den 23. Juli 2019, ab 8.30 Uhr: E-Werk (Stubbenkammerstr. 6, Saßnitz)
"Jasmunds Tierwelt" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 16.00 Uhr
Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Lunchpaket, Trinkflasche, Taschengeld für warme Mahlzeit im Bistro
Teilnehmerbeitrag: 12,- EUR (mit Ferienpass) / 15,- EUR
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)

Dienstag, den 23. Juli 2019, ab 10.00 Uhr: Grundschule (Schulstraße 5, Saßnitz)
"Kochen und Backen zum Mitmachen" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 13.00 Uhr
mit Timo und Diana vom E-Werk
Teilnehmerbeitrag: 2,- EUR (mit Ferienpass) / 4,- EUR
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)
 
Dienstag, den 23 Juli 2019, ab 10.00 Uhr (Hafenstraße 18, Saßnitz)
Tages-Tipp: U-Boot-Museum im Stadthafen
täglich zwischen 10:00 und 16:00 Uhr geöffnet
Eintritt: 4,50 EUR (Kinder), 6,00 EUR (Jugendliche), 8,00 EUR (Erwachsene) 

Dienstag, den 23. Juli 2019, ab 18.30 Uhr: Großcircus Barlay (An der B96, Saßnitz)
Gastspiel u. a. mit Clowns und Artisten
Familientag (Eintritt: 10,00 EUR auf allen Plätzen, außer Loge)

Mittwoch, den 24. Juli 2019, ab 10.00 Uhr: Sportplatz (Wedding, Saßnitz)
"Fußball zum Mitmachen" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 12.00 Uhr
Besonderheiten: Turn- und Fußballschuhe, Sportsachen mitbringen
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)

Mittwoch, den 24. Juli 2019, ab 10.00 Uhr: Kegelbahn (Victoriastraße, Saßnitz)
"Kegeln zum Mitmachen" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 12.00 Uhr
Besonderheiten: Turnschuhe mitbringen
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)

Mittwoch, den 24. Juli 2019, 10:30 Uhr: Haus "Linde" (Arkonastr. 31, Lohme)
"WeitSicht - Grüner Wald auf weißer Kreide"
Dauer: etwa 2 Stunden, Länge: etwa 3,5 km, Anmeldung: Tel. 038302-88855 / info(at)lohme.de 

Mittwoch, den 24. Juli 2019, ab 17.30 Uhr: Busbahnhof (am Bahnhof, Saßnitz)
"Störtebeker Festspiele" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 23.30 Uhr
Besonderheiten: Besuch der Festspiele
Teilnehmerbeitrag: 12,- EUR (mit Ferienpass) / 17,- EUR
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)

Mittwoch, den 24. Juli 2019, 20:00 Uhr: St. Johannis-Kirche (Saßnitz)
"Musiksommer 2019"
Rainer Goede Orgelkonzert
Eintritt: 10,00 EUR, Information: Tel. 038392-23892 / sassnitz1@pek.de

Donnerstag, den 25. Juli 2019, 12:30 Uhr: Parkplatz Königsstuhl (Stubbenkammderstr. 57)
"Waldwandel(n) im Nationalpark"
Dauer: etwa 2 Stunden, Länge: etwa 3,5 km, Anmeldung: Tel. 038302-88855 / info(at)lohme.de

Donnerstag, den 25. Juli 2019, ab 20.00 Uhr: Feuerwehr-Gerätehaus (Bachstraße, Saßnitz)
"Nachtwanderung-Gruselnacht" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 23.00 Uhr
Besonderheiten: Mindestalter 10 Jahre
kostenlose Teilnahme
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)

Freitag, den 26. Juli 2019, ab 9.00 Uhr: Sporthalle Dwasieden (Saßnitz)
"Federball zum Mitmachen" (Ferienspiele Saßnitz) -bis 12.00 Uhr
Besonderheiten: Turnschuhe und Sportsachen
/ Gleich anmelden: Telefon: 038392-67749 (Mo.-Fr. 10 - 18 Uhr)

Samstag, den 27. Juli 2019, 10.30 Uhr: Ärztehaus (Straße der Jugend)
Historische Exkursion zur Schlossruine Dwasieden mit Ralf Lindemann
Dauer: 2 Stunden, Voranmeldung: 0152-37900691 | ralflinde(at)t-online.de  


Immer wieder Sonntags... 


Alle Angaben ohne Gewähr!
---

(Die von den einzelnen Autoren veröffentlichten Texte, Leserbriefe und Beiträge geben nicht die Meinung der Redaktion wieder)