Montag, 19. August 2019

KION Group investiert in neuen Standort bei Stettin

Grafik der KION-Group zum neuen Standort bei Stettin (Grafik: KION Group)
Stettin (PA). Die KION GROUP AG baut unweit von Stettin ein neues Werk für Flurförderzeuge. Das Investitionsvolumen für das Projekt in Kolbitzow liegt nach derzeitigem Stand bei mehr als 60 Mio. EUR. Dadurch werden von dem global führenden Logistik-Ausrüster in der Metropolregion Stettin bis 2023 über 150 Arbeitsplätze entstehen. 

Wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, soll mit dem Bau des Werkes noch in diesem Jahr begonnen werden, so daß Anfang 2021 der Betrieb aufgenommen werden kann. Dafür sollen auf einem Areal von rund 18 Hektar neben einer hochmodernen Produktionsanlage auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie ein Verwaltungsbereich mit einer Fläche von fast 44.000 Quadratmetern entstehen. Geplant ist u.a. die Produktion von Gegengewichtsstapler der Marke Linde für Lasten bis zu 3,5 Tonnen. Der Vorstandsvorsitzender der KION GROUP AG, Gordon Riske, erklärte dazu:

"Der neue Standort in der Mitte Europas ist hervorragend dazu geeignet, das Potenzial dieses dynamischen Marktes weiter zu erschließen."

Weitere Informationen: