Sonntag, 11. August 2019

Mein Sonntag in Saßnitz

So schön kann unsere Insel sein...

Liebe Saßnitzer,
wie ich bereits berichtete, hat die EU ein Dorschfangverbot erlassen. Der Irrsinn: Jetzt darf zwar wieder Schleppnetzfischerei betrieben werden, aber die Dorsche müssen als Beifang über Bord gehen - egal ob tot oder lebendig. Denn: Der Dorsch darf nich angelandet werden. Frau Heike Vesper vom World Wide Fund For Nature (WWF) erklärte dazu am letzten Mittwoch im Saßnitzer Stadthafen...
"Alles was dazu beiträgt, die Beifänge zu verringern und wenn es hilft toten Dorsch unsinniger Weise zurückwerfen, muß, damit man weniger fängt, dann ist das eine sinnvolle Maßnahme..."
Noch gibt es keine Baumaßnahmen im Nationalpark Jasmund
Wenn man ihre weiteren Worte richtig deutet, wird es wohl schon bald keinen Fisch und keine Fischerei mehr in Saßnitz geben. Die Fischer könnten dann lediglich am Ufer sitzen und für die Urlauber Netze flicken. Für Ihren Lebensunterhalt würden dann steuerfinanzierte Ausgleichszahlungen sorgen (so jedenfalls die Andeutungen aus Schwerin). Und der Fisch? Der kommt für die Touristen dann auch nicht mehr aus der Ostsee kommen, hätte aber ein umstrittenes MSC-Siegel, was der WWF mit auf den Weg brachte. Und im Zweifel kann man ja im Supermarkt einkaufen, wo das WWF-Label auf der Plastikverpackung für das gute Gewissen sorgt.
Derweil ringt man um neue Ideen für den Saßnitzer Hafen. Die Fischhalle und das alte Kühlhaus zeugen zumindest "noch" von der einstigen Fischereigeschichte, die einst den Aufstieg des Dorfes zur Stadt mitgetragen hat. Radiert man diese nun "endlich" auch noch aus? Vielleicht, dann würde der Abriß etwa 1 Mio. EUR kosten und es gebe an dieser Stelle viel Platz für Eigentumswohnungen oder ein Hotel. Vielleicht gibt es ja sogar noch mit Steuergeldern fianzierte Förderungen um den Wandel "abzufedern". Und wo es um das liebe Geld geht, ist ja BIG BUSINESS bekanntlich nicht weit. Dabei steht das eigentlich Problem Saßnitz ja erst noch mit dem Brexit bevor. Der Fischverarbeitung droht mit dem Ausstieg der Briten aus der EU das Ende. Ein Plan "B" haben unsere Politiker übrigens nicht...
...und auch der Ausblick ist ungetrübt
Also: Auf in den Hafen von Saßnitz! Wenn man sich schon den letzten "Rüganer Badejungen" aus einheimischer Produktion nicht durch die Lappen gehen ließ, dann sollte man auch bei unserem letzten Fisch nicht abseits stehen. Essen wir ihn also, so lange es ihn noch gibt!
Einen ungetrübten Sonntag wünscht
Euer Fiete 


PS: Und das passiert in der kommenden Woche...

Montag, den 12 August 2019, ab 10.00 Uhr (Hafenstraße 18, Saßnitz)
Tages-Tipp: U-Boot-Museum im Stadthafen
täglich zwischen 10:00 und 16:00 Uhr geöffnet
Eintritt: 4,50 EUR (Kinder), 6,00 EUR (Jugendliche), 8,00 EUR (Erwachsene)

Dienstag, den 13. August 2019, ab 10.00 Uhr (Straße der Jugend 6, Saßnitz)
Tages-Tipp: Schmetterlingspark
täglich zwischen 10.00 und 17.00 Uhr
Eintritt: 4,00 EUR (Kinder), 5,00 EUR (Jugendliche), 7,50 EUR (Erwachsene)


Mittwoch, den 14. August 2019, 10:30 Uhr: Haus "Linde" (Arkonastr. 31, Lohme)
"WeitSicht - Grüner Wald auf weißer Kreide"
Dauer: etwa 2 Stunden, Länge: etwa 3,5 km, Anmeldung: Tel. 038302-88855 / info(at)lohme.de 

Mittwoch, den 14. August 2019, 19:00 Uhr: Rathaus (Saßnitz)
"Hausgeist - Historische Rundwege in Saßnitz"
Historische Führung  Mittwoch, den 14. August 2019, 20:00 Uhr: St. Johannis-Kirche (Saßnitz)
"Musiksommer 2019" mit Liane und Norbert Fietzke (Gesang und Piano)
Eintritt: 10,00 EUR, Information: Tel. 038392-23892 / sassnitz1@pek.de 

Mittwoch, den 14. August 2019, 20:30 Uhr: Kurmuschel (Saßnitz)
Konzert mit Christian Harting / Slideshow: Cornelius Ochs
Donnerstag, den 15. August 2019, 10:30 Uhr: Parkplatz (Stubbenkammerstraße 57, Saßnitz)
"Waldwandel(n) im Nationalpark" Wanderung mit Rangern
Dauer: etwa 2 Stunden, Länge: etwa 3,5 km, Anmeldung: Tel. 038302-88855 / info(at)lohme.de 

Donnerstag, den 15. August 2019, ab 16.00 Uhr: Altstadt von Saßnitz
"Vollmondfest" mit Führungen, Lesungen, Musik und offenen Gärten, Werkstätten + Ateliers

Freitag, den 16. und 17. August 2019, ab 10.00 Uhr: Hafen Mukran (Saßnitz)
"Faszination Offshore Wind" mit Ausstellungen, Unterhaltung und Hafenrundfahrten


Freitag, den 16. August 2019, 20:00 Uhr: Grundtvighaus (Seestraße 3, Saßnitz)
Kino-Lichtspiele Saßnitz e.V. zeigt den Doku-Film "Birds of Passage" 
(Kolumbien / Dänemark / Mexico 2019)
Achtung! Mit Vorfilm: "Los ninos del cauca" (20 min.) 
Eintritt: 5,- EUR
Weitere Informationen zum Veranstalter

Samstag, den 17. August 2019, 20:30 Uhr: Kurmuschel (Saßnitz)
"Promenaden-Revue"
 Mit den Crazy Boys, Cotton McAloon,  TwinSpin sowie
dem Peter Maffay- und Udo Lindenberg-Double

 
Immer wieder Sonntags... 


Alle Angaben ohne Gewähr!
---

(Die von den einzelnen Autoren veröffentlichten Texte, Leserbriefe und Beiträge geben nicht die Meinung der Redaktion wieder)