Mittwoch, 18. September 2019

NATO feiert in Stettin

Die Hakenterasse. Hier feiert die NATO den 20. Geburtstag ihres multinationale Korps in Stettin
Stettin (PA). Seit dem 18. September 1999 besteht das multinationale Korps in Stettin. Es ist eines von insgesamt neun Graduated Readiness Forces (Land)-Hauptquartieren und ist somit Teil der Streitkräftestruktur der NATO. Nun feiert das Korps am kommenden Wochenende seinen 20. Geburtstag an der Oder.

Aus diesem Anlaß soll am kommenden Wochenende, vom Samtag zum Sonntag, an der Hakenterasse ein Militärpicknick mit einer Militärshow und Attraktionen für die ganze Familie stattfinden. So wurde im Vorfeld u.a. eine Demonstration der militärischen Stärke angekündigt. Zu sehen seien beispielsweise Leopard-Kampfpanzer und verschiedene Transportfahrzeuge. 

Für Freitag hat sich zudem der Besuch der dänischen Fregatte "Thetis" in Stettin angekündigt. Diese wird allerdings - im Gegensatz zu anderen Schiffen, die am Bollwerk festmachen sollen - wegen ihres Tiefgangs einen anderen Liegeplatz im Hafen erhalten. Nun hofft man in der Odermetropole nur noch auf gutes Wetter, damit man auch mit Kampfhubschraubern abheben kann.

Die obligatorischen Feierlichkeiten, bei der u.a. auch die dänische, deutsche und polnische Hymne gespielt werden sollen, finden am Samstag, den 21. September 2019, statt. Ab 13.30 Uhr soll der Festakt mit Ansprachen des Kommandierenden Generals des Multinationalen Korps Nordost und des Stettiner Stadtpräsidenten an der Hakenterasse erfolgen. Im Anschluß könnte ein Militärüberflug stattfinden.

Dann sollen verschiedene Miltiärorchester mit musikalischen Beiträgen aufspielen. Das deutsche Militärorchester spielt wahrscheinlich gegen 21.30 Uhr an der Oder.

Information zum multinationale Korps in Stettin:
Der aus 400 Soldaten bestehende Korpsstab wird durch Mitglieder der Streitkräfte des Königreichs Dänemark, der Republik Polen und der Bundesrepublik Deutschland sowie 22 weiterer Nationen gebildet. Derzeit ist das Korps u.a. in der Lage, bis zu fünf Divisionen und weitere zwanzig 20 Unterstützungseinheiten zu führen. Zu den im Bedarfsfall unterstellten deutschen Verbänden zählen zukünftig die 1. Panzerdivision aus Oldenburg und das Fernmeldebataillon 610 aus Prenzlau. Weitere unterstellte Verbände sind u.a. eine mechanisierte Stettiner Division und das Fernmeldebatalion 100 aus Deutsch Krone. Im Jahre 2007 war das Multinationale Korps Nord-Ost für die operative Leitung der ISAF in Afghanistan verantwortlich. 2010 kam es zu einer erneuten Beteiligung. Das multinationale Korps in Stettin ist das einzige NATO-Hauptquartier mit einem festgeschriebenen regionalen Verantwortungsbereich und hat eine Führungsfunktion an der nordöstlichen Flanke der NATO.