Dienstag, 15. Oktober 2019

Bundesweiter Nachhaltigkeitspreis geht nach Vorpommern

Ökologisch und ökonomisch nachhaltig: Das Haffhus in Ueckermünde (Foto: TMV/Süß)
Ueckermünde (PA). Siegreiche Teilnahme der Hotel- und Ferienanlage "Haffhus" beim bundesweiten Wettbewerb „Firmenenergie 2019“. Das Unternehmen am Stettiner Haff hatte sich mit einem nachhaltigen Energiekonzepten an dem Ausscheid beteiligt und wurde letztlich zu einem von drei Siegern gekürt. 
 
Ausschlaggebend für die Entscheidung der zehnköpfigen Jury aus Experten und Fachjournalisten der Energiebranche soll dabei das ökologisch und ökonomisch nachhaltige Konzept der Anlage gewesen sein, denn: Mit Solarenergie, Wärmepumpen und Holz sowie zahlreichen Wärme- und Stromspeichern erreichte die Anlage eine hundertprozentige Eigenversorgung. 
 
Der Wettbewerb „Firmenenergie 2019“ wurde vom ökologischen Unternehmensverband „UnternehmensGrün“ ausgeschrieben und von der Deutschen Bundestiftung Umwelt gefördert. Als einer der drei Gewinner kann sich das Unternehmen am Stettiner Haff nun über ein Preisgeld von 15.000 EUR freuen.