Donnerstag, 3. Oktober 2019

Henry Günther: Rückschau auf bewegte Zeiten

Henry Günther ist Gast der diesjährigen Winterakademie in Ahrenshoop (Foto: Günther)
Ahrenshoop (PA). Henry Günther gilt als eine der prägenden Gestalten der Künstlerbuchszene. Seine Arbeiten – aufwendig gestaltete Bücher mit Texten und Kunstwerken, die in kleiner Auflage hergestellt werden – sind weltweit in großen Museen in aller Welt vertreten. Nun berichtet der Ribnitz-Damgartener von den Anfängen seiner Buchkunst vor 30 Jahren.

Anlaß für den Besuch von Henry Günther ist die diesjährige Winterakademie im Kunstmuseum Ahrenshoop. Er blickt dabei in das Jahr 1990 zurück. Damals gründete er seine BuchKunstBalance, einen Verlag, in dem er Werke von bekannten und berühmten Autorinnen und Autoren sowie bildenden Künstlern veröffentlichte. Was in jener Zeit als wagemutiges Experiment begann, hat sich in der Szene längst zu einer festen und erfolgreichen Größe entwickelt. Derzeit steht ein Band mit Gedichten von Reiner Kunze kurz vor der Veröffentlichung. Dieser steht nun in einer Reihe mit bereits veröffentlichten Texten von Christa Wolf, Werken von Feininger oder setzt sich mit dem Tanz von Pina Bausch auseinander. Ihnen wurden bereits originäre Buch-Kunstwerke gewidmet.

Mehr zu Henry Günther und BuchKunstBalance