Samstag, 26. Oktober 2019

IKEA kommt nach Vorpommern

Logo des schwedischen Möbelhauses IKEA
Stettin (PA). Lange war davon die Rede, nun ist es - wie verschiedene Quellen berichten - offiziell: IKEA kommt nach Vorpommern. Die ersten Abbrucharbeiten haben dafür übrigens schon begonnen und - wenn alles nach Plan läuft - soll das neue IKEA-Kaufhaus in der ersten Hälfte des Jahres 2021 bereits in Stettin eröffnet werden. 

Neben Möbeln gehören weitere Einrichtungsgegenstände und Dekoration zum Angebot
Das 1943 von Ingvar Kamprad in Schweden gegründete Möbelkaufhaus wird dabei südlich des Stettiner Zentralfriedhofes und damit direkt an der Ausfallstraße in Richtung Berlin und Scheune errichtet werden. Es soll nach der Fertigstellung eine Gesamtfläche von 29.000 qm haben. Die Möbel, Einrichtungsgegenstände und Dekorationen kommen vor allem aus den Lieferantenländern China, Polen, Italien, Schweden und Deutschland. Bezogen auf den Einkaufswert sollen dabei 63 % der Waren von Lieferanten aus Europa stammen. Wie in anderen IKEA-Standorten auch, wird es natürlich auch in Stettin ein Restaurant und ein Shop mit schwedischen Lebensmitteln zur Ausstattung gehören. Damit dürfte das lange gehütete Geheimnis um IKEA in Stettin gelüftet sein. Die neuen Kunden dies und jenseits der Oder wird es sicher freuen, auch wenn sie sich noch etwas gedulden müssen.

Populär ist auch das Restaurant, wo es u.a. Köttbullar gibt...