Freitag, 25. Oktober 2019

Noch bis 31.10.: Dibbelt-Ausstellung im Meeresmuseum

Otto Dibbelt (1881–1956) (Foto: Meeresmuseum)
Stralsund (PA). Nur noch bis zum 31. Oktober 2019 ist die Sonderausstellung „Otto Dibbelt – Sammler ohne Grenzen“ im Stralsunder Meeresmuseum zu sehen. Sie bewegt sich auf den Spuren des Museumsgründers.

Der Stralsunder Biologe und Pädagoge Otto Dibbelt (1881–1956) gründete im Jahre 1925 das Heimatmuseum in Kolberg. 1946 begann er in seiner Geburtsstadt dann mit dem Aufbau eines Natur-Museums, aus dem sich das spätere Deutsche Meeresmuseum entwickelte. Dabei umfasst Dibbelts vielfältige Sammlung, die sich heute in zahlreichen anderen Institutionen befindet, u.a. Mollusken, Insekten, Walschädel, präparierte Tiere, Gemälde, Grafiken, Münzen und astronomische Geräte. Die Kabinettausstellung im Meeresmuseum zeigt dazu einen ausgewählten Querschnitt aus etwa 70 Objekten und Präparaten. Sein nachfolgender Museumsdirektor Andreas Tanschus beschreibt den Stralsunder Museumsgründer heute so:

„Otto Dibbelt war ein vielseitiger Sammler mit einem bemerkenswerten pädagogischen Talent und einer großen Begeisterungsfähigkeit. Er wollte mit seiner Sammlung den Menschen die Faszination der Welt erklären.“

Interessierte erfahren in der Ausstellung zudem mehr über die Sammeltätigkeit des Museumsgründers. Außerdem erforschten die Wissenschaftlerinnen Nadine Garling und Anne Paschen in einem zweijährigen Projekt auch die Herkunft von Gemälden, Grafiken, Büchern, Handschriften und Naturpräparaten.

Weitere Informationen zum Meeresmuseum