Freitag, 4. Oktober 2019

Wie geht es weiter in der "Praxis mit Meerblick"?

Tanja Wehdorn als Nora Kaminski mit Ex-Mann Peer (Fotos: © ARD Degeto/Boris Laewen)
Saßnitz (PA). Rügen ist nach wie vor populär als Drehort für Film und Fernsehen. Und nach Serien, wie "Die Leute von Züderow" (DFF, 1984) aber auch "Ein Bayer auf Rügen" (Sat1, 1993-1997) und "Hallo Robbie!" (ZDF, 2001-2009), erobert derzeit gerade die Serie "Praxis mit Meerblick" - ein Film der "Endlich Freitag im Ersten"-Reihe auf Rügen mit der einmaligen "Kulisse" der pommerschen Insel die Herzen der Zuschauer.

Die jüngste Serie, die auf Rügen erzählt wird, flimmert seit dem 21. April 2017 über die Bildschirme des Ersten Deutschen Fernsehens (ARD). Schauspielerin Tanja Wehdorn ist dabei in die Rolle von Nora Kaminski geschlüpft und spielt eine Ärztin, die eher unfreiwillig auf der Insel Rügen "strandet". Nachdem sie ihre Arbeit auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff (wegen letztlich unberechtigter Vorwürfe) verloren hat, versucht sie bei ihrem altem Studienfreund  Dr. Richard Frese auf der Insel wieder Fuß zu fassen. Das Unterfangen gestaltet sich jedoch als nicht ganz einfach, denn mit ihrer direkten Art rennt Nora Kaminski nicht immer offene Türen ein.

Doch das ist es nicht allein: Schließlich ist da ja noch der Sohn von Nora Kaminski, der ihr schon bald als Untermieter folgt und seiner Mutter verschweigt, dass er sein Jurastudium abgebrochen hat. Als dann auch noch ihr Studienfreund bei einem Motorradunfall stirbt, steht die Ärztin ohne Doktortitel plötzlich auch noch vor der Herausforderung, die gemeinsame Praxis irgendwie weiterzuführen. Nach   den ersten  sechs  Episoden, die   bereits   im  Fernsehen   ausgestrahlt wurden,  und zwei  weiteren Episoden, die im Frühsommer auf der Insel abgedreht wurden, sind in den letzten Wochen nun die Dreharbeiten für eine Fortsetzung der Geschichte von Nora Kaminski erfolgt: Tanja Wehdorn hat als Ärztin ohne Doktortitel die Praxis - gemeinsam mit Dr. Hannes Stresow (gespielt von Benjamin Grüter) - ganz gut in den Griff bekommen. Doch wieder stehen einige Überraschungen an, die das harmonische Inselleben durchaus ins Wanken bringen könnten...

Schauspielerin Tanja Wehdorn beim Dreh (Fotos: © ARD Degeto/Boris Laewen)
Keineswegs ist beispielsweise sicher, ob das eingespielte Praxis-Team Bestand hat. Aktuell droht der Weggang von Dr. Hannes Stresow. Dazu dürfte auch das Beziehungschaos bei Nora Kaminski weiter seinen Lauf nehmen, denn: Nora Kaminskis Ex-Mann Peer will nun auch auf Rügen Fuß fassen. Und das Liebesglück von Sohn Kai mit Artzthelferin Mandy?  Es wird ebenfalls auf eine harte Probe gestellt. Ganz nebenbei wird Nora Kaminski natürlich noch von ihren Patienten auf Trab gehalten! 

...So beispielsweise durch eine nierenkranke Frau, deren Mann unter Demenz leidet und nicht alleine bleiben kann. Auch hier könnte man die alte Weisheit "Unter jedem Dach ein Weh ́und Ach" zitieren. Denn: Der Sohn der beiden möchte nichts mehr mit seinen Eltern zu tun haben. Von Nora Kaminski ist also wieder voller Einsatz gefragt.
Bei der neuen Folge der Serie, die von der REAL FILM Berlin GmbH produziert wird, liegt die Regie dieses Mal in den Händen von Wolfgang Eißler. Als Drehorte für "Familienbande" - so der Arbeitstitel der neuen Folge  - standen neben Saßnitz diesmal auch Prora und Lohme auf dem Plan.