Donnerstag, 30. April 2020

Erwerbslosigkeit steigt rasant

Wirtschaftsminister Harry Glawe (Foto: Pressestelle Wirtschaftsministerium M-V)
Schwerin (PA). Wie das Wirtschaftsministerium uns mitteilte, ist bei der Erwerbslosigkeit in diesem Monat im Vergleich zum März 2020 ein Anstieg um 6.350 Arbeitslose auf 64.900 zu verzeichnen. Damit liegt die offizielle Arbeitslosenquote im Land Mecklenburg-Vorpommern bei 7,9 %.

Mit den politischen Maßnahmen die im Zuge der "Corona Krise" getroffen wurden, verbindet sich eine deutliche Wirkung auf den Tourismus, den Einzelhandel, den Dienstleistungsbereich und die maritime Wirtschaft. Zudem wurde von ca. 16.900 Betrieben mit etwa 154.600 Beschäftigten Kurzarbeit angezeigt. Noch im Februar diesen Jahres war die Anzahl der sozialversicherungsbeschäftigten bei 570.500 gewesen. Die Zuwächse - vor den politischen Maßnahmen im Zuge der "Corona Krise" - waren bis dahin vor allem im Gesundheits- und Sozialbereich sowie im Gastgewerbe zu verzeichnen gewesen.

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) merkte zur gegenwärtigen Situation an:

„Wir haben aufgrund der Corona-Pandemie einen Arbeitsmarkt unter völlig veränderten Rahmenbedingungen. Beispielsweise machen sich Auftragseinbrüche bei Unternehmen bemerkbar. Das schlägt sich erstmals auch in der Arbeitsmarktstatistik nieder."
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html