Freitag, 17. April 2020

Offener Brief an Ministerpräsidentin Schwesig

Ausschnitt des Briefes an die Ministerpräsidentin
Binz (PA). Am 16. April 2020 wurde ein offener Brief   an   die   Ministerpräsidentin   unseres Landes zur Wiederaufnahme der touristischen Vermietung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern gesendet, den wir an dieser Stelle im Original-Wortlaut wiedergeben möchten:

Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Schwesig,
die aktuelle Corona - Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben unsere gesamte Gesellschaft ins Mark getroffen und insbesondere auch die vielen kleinen Vermieter und Kleinstvermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäusern in unserem Land.  

Während es für größere gewerbliche Unternehmen diverse Zuschüsse und Unterstützungen gibt, sind die privaten Vermieter größtenteils auf sich allein gestellt. Aber auch hier müssen Finanzierungsraten bedient und laufende Kosten bestritten werden. Oftmals dient die private Ferienwohnung auch als wichtiger Nebenerwerb. Wir als Rujana betreuen seit zwanzig Jahren mittlerweile weit über 300 private Vermieter auf der Insel Rügen und kennen daher die besonderen Nöte und Sorgen. 

Hier braucht es jetzt kein neues Hilfsprogramm oder keine neuen Kreditbürgschaften mehr. Unsere Vermieter müssen baldmöglichst wieder Gäste empfangen dürfen. Warum das aus unserer Sicht mit den aktuellen Vorgaben im Rahmen der Pandemievorbeugung und unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes gut funktioniert möchten wir nachfolgend kurz erläutern:

1. Anders als in einem großen Hotel oder Resort bleiben Ferienwohnungsgäste in ihrem Urlaubsquartier relativ isoliert, da es bei einem Ferienwohnungsurlaub keine großen Begegnungsstätten, wie hoteleigene Restaurants, Wellnessbereiche oder sonstige allgemein nutzbare Einrichtungen gibt.

2. In der Regel verreist die ohnehin zusammenlebende Kernfamilie in die Ferienwohnung oder das Ferienhaus, auch hier gibt es keine übermäßigen unerwünschten neuen Kontakte.

3. Ferienwohnungs- oder Ferienhausgäste legen Wert auf Selbstversorgung. Sie nutzen im Urlaub die geöffneten Supermärkte wie an ihrem Heimatort auch, benötigen aber nicht zwingend geöffnete Restaurants und Cafes. 

Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Schwesig, bitte lassen Sie diese Überlegungen in die nächsten Beratungen   zum   gestaffelten   touristischen   Neustart   unseres   Landes   einfließen. Unsere vielen Kleinvermieter   im   Land   benötigen   nach   dem   Wegfall   des   Ostergeschäftes dringend wieder eine Perspektive und einen baldigen Vermietbeginn. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Rujana Ferienwohnungen
Roy Burwitz

(Die von den einzelnen Autoren veröffentlichten Texte, Leserbriefe und Beiträge geben nicht die Meinung der Redaktion wieder) 
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html