Sonntag, 21. Juni 2020

Mein Sonntag in Saßnitz


Liebe Saßnitzer,
wer hätte das gedacht? Der lange Arm der Vereinigten Staaten reicht bis in das Rathaus von Saßnitz hinein. - So jedenfalls drückt es das "Handelsblatt" aus und skizziert schon mal, in welcher bedrohlichen Lage sich unser Bürgermeister bald finden könnte, wenn er auf der Sanktionsliste der Amis landent...

Doch die haben - soviel ist klar - ihre Rechnung ohne "SuperFranky" gemacht. Endlich mal einer der Onkel Donald die Stirn bietet! Und dafür ist er ja auch gut gerüstet, weil er eine "Geheimwaffe" geschenkt bekam, um diesem "den Marsch zu blasen". Seit das "Handelsblatt" nun mit "Die Vereinigten Staaten versus Frank Kracht" den "Kampf der Giganten" beschrieb, rätselt die ganze Welt, ob "SuperFranky" jemals Port Washington wieder sieht... 


In seiner Heimatstadt hat er derweil einiges zum Guten gewendet! - Es wurden soviel defekte Straßenbeleuchtungen, Schlaglöcher und Müll in Saßnitz beseitigt, dass man diese offensichtlich schon mit der Lupe suchen muss. Um dies zu unterstreichen, ist man nun sogar auf die Mithilfe der Saßnitzer angewiesen. Mit einem "Mängelmelder" auf der Internetseite von Saßnitz sollen nun endlich die letzten "Schandflecke" der Stadt beseitigt werden. Drei Mausklicks später, hört man in der Regel schon das Räumkommando heranpreschen. Also: Auch hier hat sich einiges getan!

Bliebe noch das kleine "aufmüpfige" Dörfchen Neu Mukran. Um hier endlich Ruhe in die aufgeheizte Stimmung unter den Anwohnern und ihren Gästen zu bekommen, hat man einen "Sicherheitszaun" gezogen. Der trennt nun hoffentlich die "Guten" von den "Bösen". Letztere sollen auch wieder auf den "Pfad der Tugenden" zurückgeführt werden, der nun von Neu Mukran um Neu Mukran nach Neu Mukran angelegt wurde. Wie Gerüchte besagen, soll ihnen dabei sogar mittels Laternen "heimgeleuchtet" werden. Und wenn sie sich dort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, die "Haxen" brechen? Dann bleibt ihnen immer noch der "Mängelmelder". Gute Nachrichten liegen also auch hier in der Luft...

Zwei Fragen blieben allerdings noch unbeantwortet: Warum soviel Einsatz zum Wohle der Saßnitzer nicht ausreicht, um auf den Titel des neuen "Saßnitzer Bloompott" zu kommen und warum er nicht ausreicht, um endlich "ausreisen" zu können...

Einen schönen Sonntag wünscht Euch
Fiete

PS: Ihr kennt einen Mangel, dann nutzt den "Mängelmelder"

https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html