Montag, 12. Oktober 2020

Friedlicher Protest gegen Corona-Maßnahmen

Etwa 50 bis 60 Teilnehmer versammelten sich zum friedlichen Protest gegen die Corona-Maßnahmen

Stralsund (PA). Am Montag, den 12. Oktober 2020, versammelten sich etwa 50 bis 60 Teilnehmer eines friedlichen Protestes gegen die Corona-Maßnahmen auf dem Alten Markt in Stralsund. Einige der Bürger kamen dabei auch von der Insel Rügen. Auf der Veranstaltung, die etwa zwei Stunden dauerte, gab es verschiedene Redebeiträge. Dabei konnte sich jeder frei äußern, der etwas zu dem Thema zu sagen hatte.

Zum Abschluss gab es - wie an jedem Montag - eine Schweigeminute für alle, die an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnten. Die Polizei hielt sich bei dem Protest dezent im Hintergrund. 

Bereits am vergangenen Samstag, den 10. Oktober 2020, gab es einen Demonstrationszug durch Stettin. Für eine Überraschung sorgte der Protest mit Hunderten von Teilnehmern ohne Masken dort, weil an diesem Tage in der Oder-Metropole verschärfte Auflagen in Kraft traten. Dennoch wurde der Protestzug nicht aufgelöst. Inhaltlich wurde auch in Stettin die Verletzung der Freiheitsrechte kritisiert. Eines der Schilder trug die Aufschrift "Stettin, wir haben genug".


Weitere Informationen zum Thema:

https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html