Mittwoch, 14. Oktober 2020

Weltkriegsbombe in "Kaiserfahrt" gesprengt

Ungefähre Fundstelle der Weltkriegs-Bombe, die am Dienstag entschärft wurde

Swinemünde (PA). Sie war 5.340 Kilo schwer und soll über 6 Meter lang gewesen sein: Die Tallboy-Bombe, die mitten in der Swine, der Verbindung zwischen Pommerscher Bucht und Stettiner Haff, gefunden wurde. Nun wurde sie am gestrigen Dienstag von Sprengstoff-Spezialisten der Marine zur Explosion gebracht. 

Der Blindgänger, der bei einem Luftangriff auf den deutschen Kreutzer "Lützow" durch Royal Air Force (RAF) am 16. April 1945 in die sogenannte "Kaiserfahrt" fiel, war zunächst von feinem Sand bedeckt. Er konnte jedoch im Vorfeld der Sprengung mit einem Unterwasser-Sauger teilweise freigelegt werden. Bedingt durch die heutigen Unwetter-Warnungen erfolgte die gezielte Sprengung jedoch noch gestern. Mit einer hohen Wassersäule und einer sich anschließenden Druckwelle war diese dann vollzogen worden.

Die pommersche Festungs- und Garnisonstadt war ab den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts zum Wehrmacht- und Flottenstützpunkt der U-Boot-Waffe ausgebaut. Unweit der bereits angesprochenen Fundstelle bei Kaseburg war im Zuge dessen ein U-Boot-Hafen angelegt worden. Bereits am 12. März 1945 hatte ein amerikanischer Luftangriff den Marinehafen zum Ziel, die Stadt Swinemünde wurde dabei in weiten Teilen zerstört. Die Zahl der dabei ums Leben gekommenen Zivilisten - unter denen auch viele Flüchtlinge aus den Ostgebieten warne, die vor der heranrückenden Roten Armee geflohen waren - ist bis heute umstritten. Sie schwankt zwischen 3.000 und 23.000 Menschen. Ihre letzte Ruhestätte fanden die  meisten Opfer des Bombenangriffes in Massengräbern auf dem Golm. Weitere Angriffe galten u.a. weiter südlich dem Hydrierwerk in Pölitz.

Weitere Informationen zum Thema:
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html