21 November 2020

Stralsunder will bei Atlantik-Überquerung teilnehmen

"Im Rennmodus über den Atlantik" (Quelle: Lennart Burke Sailing)

Stralsund (PA). Lennart Burke - Er ist Stralsunder und begeisterter Segler. Nun allerdings möchte er in die Profi-Liga des Qffshore-Segelns einsteigen. Das Sprungbrett dazu soll ein Rennen über den Atlantik bieten, das alle zwei Jahre stattfindet.

Bei dem Einhand-Transatlantik-Race 2021 ist eine Route von 4.000 Meilen zurückzulegen. Die Route führt in zwei Etappen von Frankreich über die Kanaren und dann in die Karibik. Die Herausforderung für Lennart Burke: Er muss das Rennen in seinem nur 6,5 Meter langen Boot ohne Satellitentelefon, Handy oder Navigationscomputer absolvieren - Burke ist also nicht nur Skipper, Navigator, Trimmer, Steuermann und Smutje in einem, sondern auch auf sich allein gestellt. Aber: Nur so lassen sich die besten Regatta-Talente bei dem Rennen ermitteln!

Doch nicht nur Können ist gefragt, sondern auch ein wettbewerbsfähiges Boot, moderne Segel und die entsprechende Praxis mit seinem Segler. Das alles kostet Geld und darum freut sich Lennart über jede Unterstützung, die ihm dabei zuteil wird. 

Erst vor einer Woche schaute auch Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow bei dem Wassersportler an der Stralsunder Nordmole vorbei, um ihm zu seiner bestandenen Qualifikation für das Mini-Transat-Rennen zu gratulieren. Das er diese bereits im ersten Jahr schaffte, ist angesichts der diesjährigen Rahmenbedingungen eine gute Nachricht. Badrow sieht den "Stralsunder Jung" natürlich auch als einen Botschafter für den pommerschen Landesteil MVs und drückt ihm deshalb erst recht die Daumen. Zudem steuerte er noch 1.000,- EUR von Seiten der Hansestadt Stralsund zur noch vier Tage laufenden Crowdfunding-Kampagne bei. Wer Lennart Burke ebenso unterstützen möchte, hat dazu also noch die kommenden Stunden Gelegenheit: Der Aufruf zur Unterstützung richtet sich dabei u.a. an Segelbegeisterte aus Vorpommern. Für die Hilfe zur Realisierung des Traums zur Teilnahme an dem Rennen gibt es allerdings auch interessante Gegenleistungen. Wie ein Blick auf die aktuellen Zwischenstand zeigt, sind Regatta-Trainings und ein Vortrag auch schon ausverkauft.

Weitere Informationen:

Oberbürgermeister Alexander Badrow (l.) übergibt auf der "Vorpommern" 
den Scheck an Lennart Burke (Foto: Hansestadt Stralsund)
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html