09 Dezember 2020

Bauernproteste: Es gibt kein "Weiter so!"

Auch in Vorpommern formiert sich der Protest der Landwirte (Foto: BV-MV/St. Lanin)

Greifswald (PA). Am Freitag, den 11. Dezember 2020, werden Landwirte in Mecklenburg und Vorpommern gegen das drohende Ende der Landwirtschaft, der regionalen Lebensmittelproduktion und für einen Kurswechsel in der Politik demonstrieren. Sie sehen ihre Existenz vor allem durch die Düngeverordnung, das geplante Insektenschutzgesetz und den zunehmenden Preisdruck im Lebensmitteleinzelhandel bedroht.

Demonstriert wird kurz vor dem Wochenende nicht nur in den mecklenburgischen Städten Schwerin, Neubrandenburg und Rostock. Auch in Vorpommern formiert sich der Protest der Landwirte. Am Freitag ist als Treffpunkt des Unmuts die Hansestadt Greifswald vorgesehen. Von hier aus soll die Botschaft der Landwirte ab 7.30 Uhr von der Gützkower Landstraße aus durch die pommerschen Städte Greifswald, Stralsund und Grimmen getragen werden. Zeitgleich dazu will der Landesbauernverband und die Initiative Land schafft Verbindung (LSV) eine gemeinsame Petition an die Landtagsabgeordneten übergeben. In einem Forderungskatalog fordern sie diese zu einer Korrektur der Politik auf und fordern für ihren Berufsstand den notwendigen Rückhalt ein. 

Grüne Kreuze - Zeichen des stillen Protests der Landwirte: Hier bei der Gingster Kreuzung


https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html