15 Januar 2021

Verdrängung: Wegebahnen wehren sich gemeinsam

Der Kreis Vorpommern-Rügen rettete im letzten Jahr seinen landkreiseigenen Nahverkehrsbetrieb (VVR) mit knapp 3,8 Mio. von den Steuergeldern der Bürger. - Treibt dieser nun private Wegebahnen auf der Insel in den Ruin?
Schwerin (PA). Laut einer Pressemitteilung des Bundesverbandes der Wegebahnbetreiber haben Unternehmer in Mecklenburg-Vorpommern zum Jahreswechsel die „Interessengemeinschaft Wegebahnen“ (IG Wegebahnen) gegründet. Anlass dafür sind mehrere Verdrängungsversuche, denen sich Wegebahnbetreiber durch Nahverkehrsbetriebe mit Monopolstellung im Land ausgesetzt sehen. Wie es in der Mitteilung heißt, stellen die Angriffe auf den Gelegenheitsverkehr zu touristischen Ausflugszielen für die Unternehmen, ihre Mitarbeiter und die getätigten Investitionen eine ernstzunehmende Bedrohung dar. Gerade die Versuche zur Schaffung von Präzedenzfällen seien dazu geeignet, den Wegebahnen ihre Existenzgrundlage in Mecklenburg-Vorpommern zu entziehen. 

Bekannt wurde dazu in den letzten Wochen u.a. ein Fall auf der Insel Rügen, wo es um die Beanspruchung einer Zuwegung zum Jagdschloss Granitz durch einen landkreiseigenen Nahverkehrsbetrieb (die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH - Anm. d. Red.) geht. Die Untere Rechtsaufsicht, die ebenfalls beim Landkreis angesiedelt ist, hatte dazu mittels einer Anordnung eine Entscheidung gesucht. Gegen die Anordnung des Landkreises wurde nun von Seiten der Gemeinde Binz Widerspruch eingelegt. Hintergrund dafür ist u.a. eine Teilentziehung der Zuwegung für den (Kraft-)Fahrzeugverkehr, die bereits vor Jahrzehnten in Abstimmung zwischen dem Rechtsvorgänger des Landkreises - dem Kreis Rügen - und der Gemeinde Binz erfolgte. Die "zweifelhafte Marktverdrängung" von der nun der Bundesverband in diesem Zusammenhang spricht, ist offensichtlich kein Einzelfall und lässt nun die die Wegebahnbetreiber in Mecklenburg und Vorpommern zusammenrücken.

Die dabei neu gegründete IG Wegebahnen hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Bestandssicherung der Wegebahnen in Mecklenburg-Vorpommern einzufordern. Es könne nicht sein, dass Nahverkehrsunternehmen mit Steuergeldern private Unternehmen in den Ruin treiben. Außerdem muss eine Anerkennung der Wegebahnen als Teil der verkehrstechnischen Infrastruktur des Landes erfolgen, denn die Wegebahnen sind ein unverzichtbarer Teil des touristischen Erfolges der Urlaubsdestinationen in Mecklenburg-Vorpommern. Daneben will sich die Interessengemeinschaft auch für die Aufnahme der Wegebahnen-Leistungen in den Nahverkehrsplänen stark machen. Durch den regelmäßigen Austausch von Erfahrungen möchte sie Angriffe von landes- oder landkreiseigenen Verkehrsunternehmen auf den touristischen Gelegenheitsverkehr vorbeugen und diese abwehren helfen. 

Der Zuspruch von Unternehmen, die sich in die neue Interessenvertretung einbringen möchten, bestätigt den Bedarf einer solchen Institution, zumal dies auch durch das Interesse von Gemeinden, in denen Wegebahnen „aus dem Verkehr“ gezogen werden sollen, unterstrichen wird. 


Zahlen – Daten -Fakten 

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es über 40 Wegebahnen in sehr verschiedenen Grössen und das an über 20 Standorten Die jährliche Beförderungsleistung liegt jährlich bei geschätzten 3 Mio. Fahrgästen. Die selbständigen Unternehmen tragen ihren Teil zum Steueraufkommen bei und geben über 100 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern Arbeit.
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html