28 Februar 2021

Mein Sonntag in Saßnitz

Wegen Persönlichkeitsrechten kann der Kopf zu diesem Wanderer nicht gezeigt werden

Liebe Saßnitzer,

zu Beginn soll an eine ungewöhnliche Aktion von Bürgern erinnert werden, die auf der Insel Rügen und auch in unserer Heimatstadt in den letzten Tagen hunderte Unterstützer fand. Es geht dabei um die Fortschreibung des Nahverkehrsplans im Landkreis Vorpommern-Rügen. Dazu wurden 6 Vorschläge gemacht, die in der kommenden Woche auch unserem Landrat Dr. Stefan Kerth (SPD) auf den Tisch flattern sollen. Inhaltlich geht es u. a. darum, endlich die Dieselbusse aus dem Nationalpark Jasmund zu verbannen - eigentlich ja eine Selbstverständlichkeit, aber wir Bürger müssen anscheinend doch noch dafür kämpfen!

Abbrüche dienen als Argument gegen einen Abstiege aber nicht gegen einen "Königsweg"

Im Gegenzug unterstellen uns Rüganern ausgerechnet die, die das ja für unmöglich umsetzbar halten(!), mangelndes Umweltbewusstsein und "drängeln" uns gerne mal aus dem Nationalpark heraus oder machen uns zu "Zaungästen" (wie ich schon letzten Sonntag anmerkte) auf der eigenen Insel. Wir mussten allerdings auch in dieser Woche zu unserem Erschrecken feststellen, dass es mit dem Schutz der Bäume von denen, die gerne das Wort des Naturschutzes im Mund führen, eben nicht weit her ist... 

Rasten unerwünscht?
Offensichtlich haben die Verantwortlichen des Nationalparks diese Sitzgelegenheit nie getestet,
sie würden heute noch nicht wieder hochgekommen sein. 

Aber ehrlich? Das "Ankarren" von "Touris" mit Dieselbussen kann doch nun wirklich nicht als "Königsweg" am Kreidefelsen angesehen werden. Das mag manchem "Panda" die "dicke Backen" mit Talern füllen, der Umwelt bringt dieser "Selfie-Tourismus" (den die Nationalparkordnung ja eigentlich verbietet!) von 5 Sehenswürdigkeiten am Tag gar nichts. Er ist genauso fragwürdig wie das Verändern der Wasserläufe, worüber an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet wurde. Lohmes Abbruch mahnt ja zur Vorsicht!

"In Bewegung" - Dieses Schild verfehlt offensichtlich seine Wirkung

Mit Verwunderung haben wir auch darum die Botschaft von einem "gefährlichen Spiel" vernommen, die in der letzten Woche über die Wasser-Prawda* verbreitet wurde, als es um den Abstieg am Königstuhl ging. Komisch! Dort, wo Bäume für einen "Klodeckel" (gemeint ist die als "Königsweg" bezeichnete Schwebebrücke) einfach "abrasiert" werden, vergisst man das gerne...

Und die "Entnahmen" von Bäumen? Klar ist uns beim jüngsten Spaziergang in der Stubnitz geworden, dass noch einige Bäume von Motorsägen niedergestreckt werden müssen, denn auch tote Bäume werden nach der Logik des derzeit betriebenen "Naturschutzes" gebraucht! Sie sollen (!) die Wanderer davon abhalten an die Steilküste zu gehen. Und die Steilküste zwischen dem Königsstuhl und unserer Heimatstadt ist bekanntlich lang. Der Erfolg der Maßnahme ist dabei kaum messbar, wie man bereits an einem einzigen Tag sehen kann. Aber die Späne werden wohl trotzdem weiter fliegen - denn die nationalen "Parkwächter" haben ja immer recht...

Aber: Nicht über jedes "Stöckchen", dass die nationalen "Parkwächter" dabei unseren Bürgervertretern hinhalten, sollte man springen! Viel zu oft wurde beim Schweriner "Häschen hüpf" nun schon gesprungen. Noch ist das vielleicht glimpflich für die Stadt ausgegangen, aber bei den Abbrüchen von Kreide sollte man auch als Stadtvertreter nicht sein Glück herausfordern.

Einen schönen Sonntag wünscht Euch
Euer Fiete


PS:

Wie wäre es, wenn "König Otto" zwischen seinem Haus (wir nennen es noch "Waldhalle") und unserer Heimatstadt, ein paar Bänke und Abfalleimer spendiert? Unseren nationalen "Parkwächtern" scheint es dafür ja an dem "nötigen Kleingeld" aus Schwerin zu fehlen...

*) liebevolle Umschreibung der OZ

(Ohne Kommentar)
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html