02 April 2021

Blick in die Zukunft: Stettin im Jahre 2050

In der Verwaltung der Hansestadt Stettin werden die Weichen bis 2050 gestellt

Stettin (PA). Wie soll sich die Odermetropole in den kommenden 30 Jahren entwickeln? Die öffentliche Debatte dazu ist eröffnet und soll bis zum Montag, den 19. April 2021, gehen. Im Anschluss werden die Ergebnisse auch die Stettiner Stadtväter beschäftigen.

Mit der neuen Ausrichtung erfolgt die Fortschreibung eines Rahmenplans, der zum letzten Mal im Jahre 2012 aktualisiert wurde. Diese soll in zwei Phasen stattfinden. So wurde die erste Phase am Freitag, den 19. April 2021 eingeleitet indem die Debatte in Gang gesetzt wurde. In der zweiten Phase werden dann die Meinungen von Experten und Institutionen gesammelt. 

Die Bürger können dabei entweder digital oder analog ihre Meinung einbringen - beides ist sowohl via e-Mail als auch auf dem Papier mit der Post an die Stettiner Stadtverwaltung möglich. Die Ergebnisse werden im Anschluss auf einer Subdomain der Odermetropole veröffentlicht. Im Blickpunkt werden dann u.a. Fragen von Umwelt und Klima stehen, wie zum Beispiel, wie die Infrastruktur mit erneuerbaren Energien betrieben werden kann oder wie man die Umweltverschmutzung reduzieren kann.

Daneben wird es aber ebenfalls um Stadt und Bürger sowie um Infrastruktur und Einwohnerentwicklung gehen. Letztere gehen in Prognosen für das Jahr 2050 von 380.000 Bewohnern aus. Um den dafür notwendigen Wohnraum und angemessene Lebensqualität zu gewährleisten benötigt man dazu den Bau von etwa 70.000 Wohnungen. Ob Schaffung von neuem Wohnraum beispielsweise unter Einbeziehung der Lastadie möglich wird, ist eine der Fragen, die beantwortet werden könnten.

Die damit angestrebten Rahmenbedingungen werden auch einen Einfluss auf die Entwicklung der Metropolregion Stettin haben und dürften deshalb auch diesseits der Oder nicht ohne Interesse verfolgt werden.

Auch die aktuelle SchlossPost der CDUFraktion beschäftigt sich mit der Zukunft von Stettin als Metropolregion
https://www.inselreport.de/2019/04/die-hochsten-pommerschen-leuchtturme.html   https://www.inselreport.de/2019/04/die-groten-pommerschen-inseln.html   https://www.inselreport.de/2019/11/die-erfolgreichsten-pommerschen-musiker.html https://www.inselreport.de/2017/10/enders-welt.html   https://www.inselreport.de/2017/10/mythos-stortebeker-2-die-rugenfestspiele.html   https://www.inselreport.de/2018/08/uber-ulrich-muther-seine-mitstreiter.html
https://www.inselreport.de/2019/12/schloss-putbus-zum-wiederaufbau.html   https://www.inselreport.de/2019/10/nord-stream-2-wettlauf-mit-der-zeit.html   https://www.inselreport.de/2018/07/ein-besuch-der-hydrierwerke-politz.html